Schulden sind ein bedeutendes Vermittlungshemmnis bei der Arbeitssuche. Deshalb finanzieren viele Jobcenter und die Bundesagentur für Arbeit (BA) für die betroffenen Menschen eine Schuldnerberatung. Als Gläubiger aber verhält sich das Jobcenter ganz anders. Die Problematik verdeutlicht das Gewerkschaftsforum Dortmund in einem Artikel, in dem verschiedene Quellen zusammengetragen wurden. Die Jobcenter verliehen immer mehr Geld an erwerbslose Bedürftige oder an Geringverdiener. Nur in besonderen Härtefällen dürften Jobcenter sich bei der außergerichtlichen Schuldenregulierung auf einen Vergleich einlassen. Damit sei bei den Überschuldeten, die auch beim Jobcenter oder bei der BA Schulden haben, ein Insolvenzverfahren „vorprogrammiert“.

Gewerkschaftsforum Dortmund vom 10.12.2017

Startseite  |  Info-Center  |  Fachtagung  |  Fortbildung  |  Über uns  |  Für Schuldner/innen  |  Kontakt  |  Impressum

Powered by Marktantrieb