Die durchschnittlichen Schulden einer überschuldeten Person, die im Jahr 2017 die Hilfe einer Beratungsstelle in Anspruch genommen hat, betrugen 30.170 Euro, meldet das Statistische Bundesamt (Destatis). Das war das 28-Fache des durchschnittlichen monatlichen Einkommens dieses Personenkreises (1.072 Euro). Besonders hohe Werte der Überschuldungsintensität wiesen neben Rheinland-Pfalz (35-Fache) auch das Saarland (34) und Nordrhein-Westfalen (32) auf.

https://www.destatis.de/DE/PresseService/Presse/Pressemitteilungen/2018/06/PD18_233_635.html

Startseite  |  Info-Center  |  Fachtagung  |  Fortbildung  |  Über uns  |  Für Schuldner/innen  |  Kontakt  |  Impressum

Powered by Marktantrieb