Ein Paar hatte auf ein Wohnungsangebot in Israel mit verschiedenen Emojis geantwortet, die das Gericht als Zustimmungserklärung wertete. Die SZ-Videokolumne geht dem Phänomen nach, dass Emojis oder Emoticons immer häufiger in gerichtlichen Urteilsbegründungen vorkommen.

https://www.sueddeutsche.de/kultur/danke-internet-emojis-landen-immer-haeufiger-vor-gericht-1.4047106

Startseite  |  Info-Center  |  Fachtagung  |  Fortbildung  |  Über uns  |  Für Schuldner/innen  |  Kontakt  |  Impressum

Powered by Marktantrieb