25.045 wohnungslose Menschen, die durch kommunale und freie Träger untergebracht und betreut werden, weist die Statistik für das Jahr 2016 in NRW aus. Neben „zunehmender Anspannung der Wohnungsmärkte“ sind laut Landesregierung NRW die Hauptursachen für Wohnungslosigkeit mietwidriges Verhalten, Arbeitslosigkeit mit (Miet)-Überschuldung, Schufa-Eintrag, Trennung/ Scheidung, Suchterkrankungen und psychische Erkrankungen. Das vom MAGS geförderte Projekt „Mietschuldenservice-NRW – Präventive Budgetberatung zur Wohnungssicherung“ der Schuldnerhilfe Köln biete ein gelungenes Beispiel, kurzfristig geeignete Schritte zur Sicherung der Wohnung zu unternehmen. Im Rahmen des Aktionsprogramms „Hilfen in Wohnungsnotfällen“ des MAGS würden Wohnraumakquiseprojekte, unter anderem das Projekt „Housing-First-Fonds“ (des Paritätischen NRW) gefördert.

https://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/dokumentenarchiv/Dokument/MMD17-2991.pdf

Startseite  |  Info-Center  |  Fachtagung  |  Fortbildung  |  Über uns  |  Für Schuldner/innen  |  Kontakt  |  Impressum

Powered by Marktantrieb