Die Stromsperren sind im Jahr 2017 laut Monitoringbericht der Bundesnetzagentur auf insgesamt 343.865 angestiegen. Hierin einbezogen sind auch die Sperrungen, die im Auftrag eines Lieferanten, der nicht der örtliche Grundversorger ist, vorgenommen wurden (13.623 Fälle). In 4,8 Mio. Fällen wurde eine Sperre angedroht und ca. 1 Mio. von diesen mündeten in eine Sperrbeauftragung beim zuständigen Netzbetreiber. Die Bundesnetzagentur schätzt, dass 13 Prozent der Unterbrechungen auf Mehrfachsperrungen derselben Kunden zurückzuführen sind. In NRW gab es 98.177 Stromsperren. Das Land steht im proportionalen Vergleich der Bundesländer damit an dritter Stelle (nach Bremen: 4.609 Sperrungen; Hessen: 34.351 – diese und weitere Informationen u.a. zu den Wiederherstellungen und Kosten auf Seite 263 ff. – Zu den Gassperren siehe S. 434 ff.).

https://www.bundesnetzagentur.de/SharedDocs/Downloads/DE/Allgemeines/Bundesnetzagentur/Publikationen/Berichte/2018/Monitoringbericht_Energie2018.pdf?__blob=publicationFile&v=3

Startseite  |  Info-Center  |  Fachtagung  |  Fortbildung  |  Über uns  |  Für Schuldner/innen  |  Kontakt  |  Impressum

Powered by Marktantrieb