VAMV ruft zur Protestaktion auf

Die Sozial- und Familienleistungen sind schlecht aufeinander abgestimmt, so der Verband der Alleinerziehenden (VAMV). Denn viele Alleinerziehende erleben zum 01.07.2019 eine böse Überraschung. Der Unterhaltsvorschuss wird wegen der Erhöhung des Kindergeldes gekürzt!...

Höhere Zuschüsse auch für die Berufsausbildung

Den neuen BAföG-Regeln angepasst steigen ab August 2019 auch das Ausbildungsgeld und die Berufsausbildungsbeihilfe. https://www.bmas.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2019/hoehere-zuschuesse-fuer-auszubildende.html ← Vorherige News Nächster News →...

Rentenerhöhung zum 1. Juli

Zum 01.07.2019 steigen die Renten um 3,18 % in den alten Bundesländern und um 3,91 % in den neuen Bundesländern. https://www.vdk.de/deutschland/pages/rente/73395/rentenerhoehung_zum_1_juli_vorgaben ← Vorherige News Nächster News → Startseite  | ...

Merkblatt zum neuen Kinderzuschlag

Die Änderungen beim Kinderzuschlag sind in einem neuen Merkblatt der Bundesagentur (BA) mit Beispielen erläutert. Das Merkblatt sowie weitere Informationen und Antragsunterlagen finden sich auf der Seite der BA....

Ab dem 01.07.2019 steigt das Kindergeld

Seit dem 01.07.2019 gibt es monatlich für jedes Kind mehr Kindergeld. Für das erste und zweite Kind sind das dann jeweils 204 Euro statt bisher 194 Euro. Für das dritte 210 Euro (vormals 200 Euro) und für jedes weitere Kind 235 Euro (vorher 225 Euro).   ←...

Starke-Familien-Gesetz tritt ab Juli stufenweise in Kraft

Der Bund investiert jährlich 1 Milliarde Euro (2019 – 2021) in die Neugestaltung des Kinderzuschlags und 220 Mio. Euro in den Ausbau des Bildungs- und Teilhabepakets. Das Ziel des Gesetzes ist, Familien mit kleinen und mittleren Einkommen wirksamer vor Armut zu...

100 Jahre AWO

Der AWO Bundesverband feiert sein 100-Jähriges Bestehen vom 30.08. – 01.09.2019 in der Dortmunder City. Geboten werden ein reichhaltiges Bühnenprogramm, Musik, Kleinkunst und Aktionen und Infostände. U.a. stellt sich die Schuldner- und Insolvenzberatung der AWO vor....

Vergleich der regionalen Armutsquoten

Nach Berechnungen des Paritätischen beträgt die gemeinsame Armutsquote von Bayern und Baden-Württemberg 12,1 %, während es in Mittel- und Norddeutschland 17,3 % sind. In NRW betrage die Armutsquote 18,7 %. „Manche Regionen wie das Ruhrgebiet befinden sich seit Jahren...